Menschen und ihre Gewohnheitsarten

Es ist teil eines jeden menschen sich Gedanken über den Anderen zu machen. Es ist ein Teil von uns, sich Gedanken darüber zu machen, was der andere denkt und seine Absichten sind. Und wenn man sich solche Gedanken macht, ist das ein Zeichen von Gefühlen..

7.3.11 00:25, kommentieren

Werbung


menschen sind Seltsam..

7.3.11 00:21, kommentieren

Die Welt aus anderen Augen..

Es gitbt Momente im Leben, die einfach unvergesslich sind. Ein Besonderer Anlass, ein Ereignis auch wenn es traurig ist, sie sind da und wollen einfach nicht verschwinden aus unseren Köpfen. Egal wie sehr wir es uns wünschen, im Leben verläuft nichts so wie es soll. Kein Plan der Welt kommt gegen unsere Köpfe an. Unser Verstand wird dadurch getrimmt; Dinge die einfach so schrecklich waren, dass man sie nie wieder erleben möchte. Diesen Dingen gehen wir einfach ganz systematisch aus dem Weg, weil wir wissen, dass es uns immer und immer wieder von innen auffressen wird. Jeder von uns hatte schon solche Momente, einige versuchen sie einfach zu verdrängen, andere versuchen sich mit ihnen zu konfrontieren. Manchmal sind wir einfach nur abwesend, weil wir an wichtige Personen in unserem Leben denken, die leider nicht mehr sind, uns unsere kleine Welt ganz anders vorstellen oder überlegen was als nächstes passieren wird. Nirgendwo sitzen wir ohne an etwas zu denken. Egal was es ist ob ein Junge, ein Mädchen, Familienmitglieder, das Wetter etc. Einige von uns hören ganz leise Musik um sich zu beruhigen, ander hören sie dann laut. Einige schreiben alles was sie denken und fühlen auf, reden über ihre Probleme aber es gibt auch einige die alles in sich reinfressen und einfach daran kaputt gehen. Wenn alles so weiter geht wie es zur Zeit läuft, haben wir bald eine Welt voller trauriger Menschen. Der Punkt ist nur, dass wir es selber merken und unsere Einstellung ändern. Egal was passiert, wir können verzeihen aber nicht vergessen und das ist das Gute daran, weil wir dadurch merken, dass man mit uns nicht umgehen kann wie man will. Jeder versucht das Richtige zu tun, zu fühlen und wenn man grade denkt es läuft alles super; geht alles wovon man immer geträumt hat einfach kaputt; und das meistens nur weil jeder verusucht alles perfekt zu machen obwohl wir eigentlich alle wissen, dass das eh nicht funktioniert. Das Schlimmste aber ist das jeder denkt er kennt den Anderen besser als er selbst und das ist unser Problem. Anstatt wir uns aus Sachen die uns nichts angehen einfach raushalten machen wir es für die Personen meist noch schlimmer, weil wir sie einfach nicht in Ruhe lassen können, denn ist sind die Menschen die wir am meisten schätzen und lieben. Sind sogar zu dumm, uns mit unseren angeblich besten Freunden zu vertragen und das alles wegen eines dummen Missverständnis oder einfach nur aus Trotz. Menschen die sich lieben, respektieren, ihre Freude miteinander teilen, sich alles anvertrauen und über alles offen reden können, sind Menschen die sich gegenseitig Kraft geben, weiter zu leben, geben diesen Menschen das Gefühl wichtig zu sein und das jemand sie liebt. Jeder von uns braucht ein solchen Menschen, denn ohne sie würden wir kaputt gehen. Doch wenn der Zeitpunkt gekommen ist, sollte man einfach loslassen auch wenn es weh tut und man an die vielen schönen und unschönen Momente denkt die man mit diesem Menschen der einem so wichtig ist, dass man einfach alles für in geben und tu'n würde, denn auch irgendwann mal gehen die schönsten Zeiten vorbei und man zerbricht an seiner Trauer ;*

7.3.11 00:10, kommentieren

Neuer Tag, neue Scheiße!

Wie gern würde ich mich einfach nur irgendwo in die Ecke setzen und los weinen, doch das wäre ja zu einfach. Keiner von den allen würde merken wenn ich mich wieder verletzen würde, wie denn auch? Mich kennt einfach keiner gut genug um es zu bemerken. Außerdem sind es solche Stellen die nicht auffallen. ich will damit nicht Aufmerksamkeit bekommen sondern einfach nur Frust ablassen. Mir geht es danach irgendwie besser, als wenn ich meine Sorgen so vergessen könnte.. Doch wer versteht sowas schon ? ist ja eigentlich nicht gerade sehr normal aber so bin ich eben. Es kommt einfach so...Ich weiß nicht genau wieso, ich bin vollkommen durcheinender und weiß nicht mehr weiter. Wahrscheinlich kommt es durch diese gefühlsunterdrückerei... Aber mit wem soll ich denn reden? ich hab angst das es dann wieder falsch verstanden wird oder falsch interpretiert. Aber so kann es auch nicht mehr weiter gehen, ich hänge so sehr an ihm .. Gestern, es war so schön! Wir haben telefoniert, bis fast 1 uhr. Und er hat mir das Gefühl gegeben das er ganz nah bei mir ist. Und es war einfach so schön. Wenn ich mir vorstelle irgendwann mal in seinem Arm einzuschlafen, traumhaft *-* Er hat so eine unglaublich beruhigende Stimme, finde ich. Irgendwann bin ich einfach eingeschlafen, nicht neben ihm aber mit ihm. Das einzige was ich mir Wünsche ist fest gedrückt und in den Arm genommen werden.. manchmal ist das schöner als jedes Wort das man sagt oder jeder Kuss den man bekommt. es sind die kleinen Dinge die mich aufmuntern. Zum Beispiel meine kleine Laura. Sie ist so launisch und stur aber ich liebe es. und am schönsten ist es, wen sie mich nicht gerade ignoriert, sondern ganz lieb zu mir ist. mich drückt und küsst. damit macht sie mir eine so große Freude, dass kann sie sich gar nicht vorstellen. ich bin so froh das ich sie alle habe, sie sind mir so wichtig geworden, unglaublich. Es sind die Menschen die man nicht mehr so schnell gehen lassen sollte! man würde es bereuen. Ich liebe euch <3

6.3.11 22:17, kommentieren

6.3.11

Die letzten tage waren nicht gerade einfach. ich ziehe mich immer weiter zurück und rede am liebsten mit niemanden mehr außer mit ihm. mein süßer kleiner Marvin. ich vertraue ihm nach so einer kurzen Zeit schon so sehr.. Ich weiß auch nicht, er ist irgendwie anderst, denke ich. Doch leider weiß ich das nicht sicher. ich fühle mich bei ihm wohl. Geborgen irgendwie. ich will immer in seiner Nähe sein, will mit ihm reden und lachen. Aber nein, er hat ja ne Freundin. Er macht mir schon schöne Augen doch er würde sie niemals für mich stehen lassen. Nicht sie. ich weiß nicht was ich fühlen oder denken soll. ich bin hin und her gerissen. Will kämpfen doch kann nicht, denn ich weiß das es falsch wäre .. ich hab schon lange nicht mehr so etwas schönes bei einem Jungen Gefühlt. Und wieder nur wieder eine Enttäuschung. Der einzige Mensch auf der Welt mit dem ich noch spreche, mich anvertraue, ich meine kleine Laura. ich bin so unglaublich froh das ich sie habe. klar, sie ist bisschen verpeilt und chaotisch, doch das sind Eigenschaften die ich so sehr an ihr liebe. Sie machen sie zu dem Menschen der sie ist, liebevoll und einfach nur toll. ich würde sie für nichts auf der Welt mehr her geben, dazu ist sie mir einfach zu wichtig. c: <3

3 Kommentare 6.3.11 00:09, kommentieren